Interaktionsspiele, Bildkarten, Aufstellungsfiguren, Reflexionsmethoden, Seminartools/Materialien, Soft skills, Materialien für Unterricht, Therapie, Beratung, Training, Coaching, Spielfiguren, Reflexionskarten,Beratungsmaterial ,pädagogisches Arbeitsmaterial,Kooperationsspiele ,Erlebnsipädagogik,Systemische Aufstellungsarbeit,Reflexionsmethoden ,Erwachsenenbildung ,Schulmaterial ,Spiele ,pädagogische Spiele,Produkte für Bildung,Produkte für Schule ,Therapeutisches Material,Trainingtools ,Training,Moderation,Moderationsmaterial ,Teamentwicklung,Führungskompetenzen,Auswertungsmethoden ,Verkaufskommunikation ,Organisationsberatung,Psychologisches Arbeitsmaterial ,Schulmaterial ,Bildungsmaterial,Therapie,Beratung,Materialien zur Vereinfachung,Sprachförderung,Kommunikation,Konfliktmanagement,Präsentation,Rhetorik,Zeitmanagement ,Work Life Balance,Lehrerseminare

Antonia Klein

„Als Kind der See liebe ich die Horizonterweiterung.“

 

Antonia Klein
geb. 24.04.1974 in Kiel

Kontakt:
Mail: antonia.klein@schluesselundblume.de
Telefon: +49 [0] 234. 79490 -49
Mobil: +49 [0] 178. 411 430 0


Meine Schwerpunkte in der Begegnung

Authentische Führung, Wertschätzende Kommunikation, Konfliktmanagement, Kulturentwicklung sowie Zeit- und Selbstorganisation für Einzelpersonen und Systeme

So arbeite ich in der Beratung, im Coaching und Training

 

Beratung

Meine Beratung bezieht sich auf die Zusammenarbeit mit der Führungsebene und den Personalverantwortlichen von Unternehmen. In diesem Kontext nehme ich eine fragende, moderierende und strukturierende Funktion ein. Ich gebe Impulse und helfe bei der Formulierung von Entwicklungszielen. Ich fasse die Ergebnisse zusammen und visualisiere bei Bedarf den Entstehungsprozess. Daraus entwickle ich mit oder für den Kunden ein individuelles Konzept und Handlungsstrategien. Neben meinem Fachwissen kommen mir mein analytisches Denken, mein Einfühlungsvermögen, eine Spur Verrücktheit und mein Humor zu Gute.

 

Coaching

Im Coaching arbeite ich systemisch und mit Ansätzen aus der Gestalttherapie und natürlich spielen, wenn es passt, auch die Produkte von schluessel & blume eine Rolle. Ziel meines Coachings ist stets die Hilfestellung zum Selbstcoaching. Meine Kunden schätzen meine herzliche, Lösungsorientierte und Wertschätzende Haltung, die sich am individuellen Prozess des Coachees oder der Gruppe orientieren.

"Die letzte der menschlichen Freiheiten besteht in der Wahl der Einstellung zu den Dingen." (Viktor Frankl)

 

Training

Meine Leidenschaft gilt der Verknüpfung thematischer Inhalte mit einer Vielfalt kreativer Methoden, die lebendige und ganzheitliche Lernprozesse ermöglichen und Lebenskunst als solche erlebbar machen. Hierbei liegt mein Augenmerk stets auf der individuellen Entwicklung Einzelner in dem sozialen Gefüge einer Gruppe. Ich verstehe mich als Lernbegleiterin und stehe meinen Teilnehmern mit Fachwissen, Bodenständigkeit und Humor zur Seite.

"Lernen ist die Entdeckung, dass etwas möglich ist." (Fritz Perls)

 

 

Mein beruflicher Werdegang

Mein beruflicher Werdegang basiert auf meiner Ausbildung zum (Master-) Coach (DGfC) sowie meinen Studienabschlüssen in Erwachsenenbildung (Master of Arts) und Sozialpädagogik (Diplom).

Seit vielen Jahren schöpfe ich mein Erfahrungswissen aus den unterschiedlichsten Arbeitskontexten. Zu Beginn aus der außerschulischen Jugendbildung, der Zusammenarbeit mit Schulen und der Erwachsenenbildung. Anschließend erfolgte dann der Wechsel in die Personal- und Organisationsentwicklung im Profit- und Nonprofitbereich. Daraus resultierten u.a. meine Referententätigkeiten für die Cornelsen Akademie und die Quadriga Hochschule im Studiengang Personalmanagement. Mittlerweile liegt mein Schwerpunkt im Führungskräftecoaching und der Prozessorientierten Begleitung mittelständischer Unternehmen.

Meine Arbeitsweise verdanke ich Wegbegleitern verschiedenster Professionen, die mir eine offene, kreative, ganzheitliche und Wertschätzende Haltung vermittelt haben. Diese spiegelt sich auch bei der Entwicklung und Umsetzung der Produkte von schluessel & blume wider. Der Einsatz ästhetischer Mittel ist Ausdruck dessen, wie ich Begegnungen gestalte und erlebbar machen möchte. Ästhetik bewegt nicht nur unsere Sinne, sondern eröffnet auch den Zugang zur Lebenskunst und weckt im Arbeitskontext das, was wir als "Human Resources" beschreiben können. Ressourcen in Resonanz und Einklang mit dem System zu bringen, halte ich für eine effiziente und erfüllende Aufgabe. Letztendlich geht es auch immer um Wirtschaftlichkeit, welche sich dann im persönlichen und/ oder unternehmerischen Erfolg zeigt.

In diesem Zusammenhang gilt mein Dank insbesondere Jorgos Canacakis, der mir aufgezeigt hat, dass das Leben ein tiefgreifendes Abenteuer ist, welches uns wunderbare Momente des Gelingens, der Freude und der Hingabe beschert, aber auch Platz für Scheitern, Trauer und Resignation gestatten sollte, um daraus wieder Ressourcen für neue Wege, Lebensentwürfe und Konzepte entfalten zu können.

"Das Letzte, was uns angesichts des Todes bleibt, ist künstlerisches Verhalten. Vielleicht ist Kunst ein Schlüssel zu unserem Heilwerden." (Jorgos Canacakis)

 

 

Publikationen

  • Teambuilding im Kontext Schule, Carl-Auer Verlag, gepl. Erscheinungsjahr 2016
  • Schlüsselqualifikationen- Türöffner für die Zukunft, Verlag an der Ruhr, Mülheim a. d. Ruhr 2015
  • Kommunikationspsychologie, Quadriga Hochschule, Berlin 2015
  • Konfliktmanagement, Quadriga Hochschule, Berlin 2012
  • Die Office-Managerin als Führungskraft, ZFU International Business- School,Thalwil 2011
  • Ich, Du, Wir alle- 33 Spiele für Soziales Kompetenztraining, Mülheim a. d. Ruhr 2009
  •  

Nadine Wyplata

„Begegnung ist das was zurück bleibt, wenn der Kontakt vergessen ist."

 

Nadine Wyplata
geb. 16.08.1981 im Herzen des Ruhrgebiets

Kontakt:
Mail: nadine.wyplata@schluesselundblume.de
Telefon: +49 [0] 234. 79490 -49
Mobil: +49 [0] 178. 560 620 1

Meine Schwerpunkte in der Begegnung

Interne und Externe Unternehmenskommunikation, Persönlichkeitstypologien und Verhaltenstrainings, Erstellen und Begleitung von Potenzial- und Kompetenzanalysen, Umgang mit schwierigen Zeitgenossen, Entwicklung psychologischer und emotionaler Kompetenzen, Gruppen die zu Teams werden möchten und Hochleistungsteams mit Charakter, sowie

Mentorin für den Gründerwettbewerb "Senkrechtstarter" der Wirtschaftsförderung Bochum und

Prüferin für die Bertelsmann Stiftung mit dem Thema

So arbeite ich in der Beratung

„Beginne mit dem was funktioniert. Egal was es ist.“ (Bruce Lee)

Ich arbeite ressourcen- und lösungsorientiert und nutze je nach Anliegen meine Lieblingsmethoden aus der Positiven Psychologie, der Systemischen Beratung, dem NLP und der Hypnotherapie.

Als ihre Beraterin verstehe ich mich als Impulsgeberin für den Prozess. Dies bringt uns als gleichwertige Partner auf eine Augenhöhe. Folgende Grundprinzipien begleiten uns dabei:

1. Wenn etwas nicht kaputt ist, dann reparier es auch nicht!

2: Wenn Du weißt, was funktioniert, mach mehr davon!

3: Wenn etwas nicht funktioniert, hör auf damit. Mach etwas ander(e)s!

Im Training | in der Moderation

"Training bedeutet für mich im Gegensatz zum schnöden Seminareinerlei auch immer die wertschätzende  Umsetzung des Gehörten in den Arbeitsalltag. Meine Teilnehmer schätzen meinen didaktisch-präzisen Trainingsstil, bei dem die Anregung zur Selbstreflexion und der Humor nie zu kurz kommen. Durch das Zusammenspiel von fundierter Lehre und Theorievermittlung, Praxisbeispielen aus dem Alltag sowie der Wissensaufbereitung u. a. durch unsere wunderbaren Produkte kann Wertschätzung greifbar gemacht werden und die Ressourcen, die in jedem selber verborgen liegen, zum Vorschein kommen."

 "Unter Moderation verstehe ich nicht nur die technisch-methodische Zusammenfassung auf Metaplan Wänden und das ambitionierte Clustern von dem Gehörten, sondern sehe mich als klare, strukturierte Zuammenfasserin mit Führungsfunktion und dem Fokus im Blick."



Mein beruflicher Werdegang

Schon während meines ersten Studiums zur Diplom Sozialpädagogin lag mein Fokus auf der Grundidee, Wertschätzung in Form von Produkten greifbar, erlebbar und spürbar zu machen. Meine Neugierde und der Glaube an Weiterentwicklung eines jeden Menschen bestätigen mich auch im 9. Geschäftsjahr sehr erfolgreich, dass die Produkt (-Ideen) von schluessel & blume eine Berufung sind.

Mein Augenmerk liegt seit nunmehr 13 Jahren auf der Wissensvermittlung, Initiierung und Begegnung mit Menschen im Trainingskontext. Neben Erfahrungen im Luftverkehrsmanagement und der klassischen Betriebswirtschaftslehre, führte mich mein Weg bereits mit Anfang 20 in die konzeptionelle Umsetzung und Durchführung von Trainings in der Erwachsenenbildung. Meine anhaltende Affinität und die Nähe zum Profit Bereich im Wirtschaftssektor sowie die für mich damit einhergende Integration von mehr Emotionalität in Wirtschaftsunternehmen, betrachte ich als einen leidenschaftlichen Motivator in Beratung und Training.

Seit 2011 erweitert sich mein Portfolio als Trainerin und Moderatorin auf die Zusammenarbeit mit mittelständischen und großen Unternehmen/Konzernen innerhalb Deutschlands und des europäischen Auslands. Meine dozierende Tätigkeit im Bereich Verhaltenstraining an der FHöV für angehende Polizeibeamte halten mich dazu an, stets den aktuellsten Standards in Lehre, Methodik und Didaktik gerecht zu werden und meine Bodenständigkeit zu bewahren. 

Seit Eröffnung meiner Beratungspraxis 2012 danke ich jedem meiner Klienten für die Authentizität, das entgegengebrachte Vertrauen und die Bereitschaft zur Veränderung. Ohne das alles wäre ich nicht in der Lage die Hingabe zu geben, die ich mit jedem Praxistag leben und genießen darf. Eine Begegnung mit meinen Klienten bedeutet auch stets eine Begegnung mit mir selbst. Dafür sage ich Danke!. 

Meine Aus- und Weiterbildungen zur Lösungsorientierten Beraterin (nach ILP®), Systemischen (Paar-)Therapeutin (DGfC) und Hypnotherapeutin (nach Milton Erickson) geben mir die Berechtigung, Sie bestmöglich zu begleiten. 

Publikationen

Die Notwendigkeit von Teamarbeit im Lehrerkollegium. Warum wir Schule neu denken müssen. Carl Auer Verlag, erscheint voraussichtlich Dezember 2016

Psychologie im Umgang mit Schwerstkranken und Ihren Angehörigen, Fernlehrgang der ZfU International Business School Thalwill, 2013

 

 

Ausgewählte Referenzen

  • Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen
  • Autohaus Wicke GmbH
  • BBDK (Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser)
  • Bitburger Brauereigruppe GmbH
  • Cornelsen Akademie
  • Credit Suisse
  • Cura AG
  • Deutsches Rotes Kreuz Rheinland
  • Diakonisches Werk Ruhr-Mitte
  • Evangelische Fachhochschule Bochum
  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Gelsenkirchen
  • Healthcare Personalmanagement GmbH
  • IHK Düsseldorf
  • IHK Köln
  • Lehrerakademie im Querenburg Institut Bochum
  • Km Mahnke GmbH & Co. KG
  • NWB (NordWestBahn)
  • Nord LB
  • PwC (PricewaterhouseCoopers International) 
  • Quadriga Hochschule Berlin
  • Sozialwerk St. Georg e.V.
  • Stadtsportbund Gelsenkirchen
  • Technip
  • Transdev GmbH
  • Vanguard Healthcare
  • VfL Bochum 1848
  • Wärtsilä Switzerland Ltd.
  • Wehrfritz
  • Wohnpark Dr. Murken
  • WPV Versorgungswerk Düsseldorf
  • ZFU International Business School Thalwil